Sicherheit auf der Delcampe-Website

99,8% aller Transaktionen auf der Delcampe-Website finden unter optimalen Bedingungen statt.
Allerdings können wir gelegentlich vereinzelte Betrugsversuche feststellen.
Sobald wir ein verdächtiges Angebot oder Konto finden oder uns solche gemeldet werden, prüfen wir diese so schnell wie möglich und ergreifen die erforderlichen Maßnahmen.
Da die Sicherheit der Mitglieder und Transaktionen im Mittelpunkt unseres Interesses steht, möchten wir Ihnen in diesem Artikel einige Tipps dazu geben, damit Sie Käufe und Verkäufe reibungslos abgewickelt werden können.

Der beste Schutz gegen Betrugsversuche sind Ihre eigene Wachsamkeit und Vorsicht!

Generell gilt: Vermeiden Sie Kontakte per Privat-E-Mail und nutzen Sie nur das Nachrichtensystem von Delcampe. Unsere Schnittstelle ermöglicht es Ihnen, eine Transaktion sicher durchzuführen, ohne anhand von E-Mails außerhalb der Delcampe-Website kommunizieren zu müssen.

Tipp : Die Sicherheitsindikatoren eines Mitglieds sind die Adressverifizierung, seine Mitgliedschaft im Club+ und die Tatsache, daß er ggf. Zahlungen über Delcampe Pay akzeptiert. Achten Sie auf diese Punkte!

Wenn Sie einen verdächtigen Artikel oder einen Betrugsversuch entdecken, laden wir Sie ein, uns dies über den Link "Diesen Artikel melden" , den Sie auf jeder Artikelseite finden, mitzuteilen.

Auf Basis dieser Tipps wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg auf der Delcampe-Website!

Sie sind Verkäufer

Wir empfehlen:

  • Hüten Sie sich vor Kaufangeboten die ausserhalb der Delcampe-Website gemacht werden: Abgesehen davon, daß Delcampe durch diese zweifelhafte Vorgehensweise seine für das einwandfreie Funktionieren der Website notwendige Gebühren verliert, ist es uns in solchen Fällen nicht möglich, Ihnen bei Schwierigkeiten zu helfen oder eine Transaktion nachzuvollziehen. Laden Sie Ihre Käufer ein, Ihnen Unter- oder Sammelgebote immer direkt über unsere Schnittstelle zu unterbreiten.
  • Verschicken Sie Ihre Zahlungsaufforderungen über 'Meine Verkäufe bearbeiten': Ihre Käufer wissen genau wo die Zahlungsaufforderungen herkommen, und können Ihre Käufe in ihrem Menü 'Meine Käufe bearbeiten' leichter verfolgen.
  • Versenden Sie die verkauften Lose immer nur an die Adresse des Käufers, die auf der Seite der betreffenden Verkäufe, auf der Zahlungsaufforderung oder auf dem Lieferschein angegeben ist, wie in der Delcampe-Charta angegeben.

 

Sie sind Käufer

Wir empfehlen:

  • Seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie von einem neuen Verkäufer mit wenig oder keiner Bewertung kaufen. Sie können das Datum abrufen, an dem sich ein Verkäufer sich auf Delcampe angemeldet hat, indem Sie auf seinen Benutzernamen klicken. Seien Sie auch bei « sehr neuen" Verkäufern vorsichtig, die innerhalb weniger Tage viele Bewertungen gesammelt haben. Es dauert ein wenig Zeit, bis eine Transaktion stattfindet, bis der Verkäufer die Zahlung erhält, bis der Verkäufer die Lose versendet und bis die Lose von einem Käufer entgegengenommen werden. Ein Verkäufer, der einen oder zwei Tage nach dem einstellen seiner Angebote, bereits Bewertungen erhalten hat, kann daher verdächtig sein..
  • Geben Sie acht bei allzu attraktiven Preisen (uns insbesondre bei ein erst seit kurzem aktiven Verkäufer). Sammler und Händler kennen den Wert von Objekten. Wenn Ihnen ein Objekt zu einem lächerlichen Preis oder weit unter seinem tatsächlichen Wert angeboten wird, ist es möglich, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt..
  • Prüfen Sie die von einem (neuen) Verkäufer akzeptierten Zahlungsmethoden. Bevorzugen Sie in diesem Fall einen Verkäufer, der Zahlungsmethoden anbietet, die einen besseren Vertrauensindex bieten, wie Paypal oder Delcampe Pay. Denken Sie daran, daß ein Mitglied, um eine Zahlung von Delcampe Pay zurückzufordern, seine Identität bei unserem Bankpartner bestätigen muß. Bei Zahlungen in bar, per Banküberweisung oder per Scheck haben Sie in der Regel keinen Käuferschutz den Sie beanspruchen könnten.
  • Überstürzen Sie Zahlungen in bar, per Banküberweisung oder per Scheck an einen neuen Verkäufer nie. Wir überprüfen regelmäßig die neu eröffneten Konten, und manchmal erhalten wir sehr schnell Benachrichtigungen, die uns veranlassen, verdächtige Konten so schnell wie eben möglich zu schließen. Vergessen Sie nicht, daß ein Käufer, laut unseren AGB, nach Erhalt der Rechnung 14 Tage Zeit hat, seine Zahlung abzuschicken.
  • Seien Sie sehr vorsichtig mit Zahlungsaufforderungen, die Sie per E-Mail außerhalb der Delcampe-Website erreichen. Jeder Verkäufer verfügt über eine Schnittstelle "Meine Verkäufe bearbeiten" (das Äquivalent zu Ihrem "Meine Käufe bearbeiten"), die es ihm ermöglicht, seine Rechnungen über Delcampe zu versenden. Wir raten Ihnen immer, dieses Hilfsmittel für ein besseres Follow-up und insbesondere zur Gewährleistung der Sicherheit der Transaktionen zu nutzen. Einige Verkäufer ziehen es jedoch vor, ihre Zahlungsanforderungen per E-Mail zu senden. Überprüfen Sie in diesem Fall immer die Plausibilität der von ihnen angegebenen IBAN-Bankverbindung: Ein französischer Verkäufer, der Ihnen eine IBAN in Polen (PL...) oder Tunesien (TN...) schickt, sollte Sie hellhörig machen. Kontaktieren Sie uns in diesem Fall so schnell wie möglich (ohne Ihre Zahlung zu senden), damit wir unsererseits die notwendigen Nachforschungen anstellen können.
War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk